1. Geltungsbereich und Vertragsgegenstand

Diese Allgemeinen Vertragsbedingungen gelten für die Nutzung der Budgetfuchs/Budget Fox Software (Budgetfuchs) die von Thomas R. Koll (Hersteller) zur Verfügung gestellt wird und vom Kunden via Internet genutzt werden kann.

Vertragsgegenstand sind:

2. Leistungen

Der Hersteller erbringt folgende Leistungen:

3. Nutzungsbedingungen

3.1. Rechte des Kunden am Vertragsgegenstand

Der Hersteller räumt den Kunden ein auf die Dauer des Nutzungsvertrags beschränktes Nutzungsrecht ein.

Nach Beendigung des Vertrages erhält der Kunde noch eine auf einen Monat begrenzte Möglichkeit die gespeicherten Kundendaten in maschinenlesbarer Form zu erhalten.

Der Kunde verpflichtet sich keinen Dritten Zugang zu geben, außer über die in Budgetfuchs vorhanden Funktionen.

3.2. Rechte des Kunden an den Daten und Datenschutz

Die Kundendaten werden auf den Servern des Herstellers gespeichert. Der Kunde bleibt alleiniger Eigentümer der Daten, erteilt dem Hersteller aber das Recht die Daten im Umfang der Software zu nutzen und zu verarbeiten.

Eine Weitergabe der Kundendaten ist dem Hersteller nicht gestattet.

Der Hersteller verpflichtet sich die Kundendaten einen Monat nach Beendigung des Vertrags zu löschen. Bedingt durch Backups können die Daten einen weiteren Monat auf den Servern des Herstellers gespeichert sein.

3.3. Vertragsdauer und Kündigung

Der Kunde kann ohne Angabe von Gründen zum Ende der Vertragslaufzeit kündigen.

Bei gravierenden Störungen des Betriebs der SaaS oder Veränderung der Software gegen Wünsche des Kunden, erhält der Kunde die Möglichkeit zur vorzeitigen Kündigung. Vertragsleistungen des Kunden werden in diesem Fall aliquot zur noch verbleibenden Vertragsdauer rückerstattet.

Der Hersteller kann den Vertrag unter Angabe wichtiger Gründe beenden, wie z.B. Zahlungsverweigerung des Kunden.

4. Entwicklung, Betrieb und Verfügbarkeit

Der Hersteller behält sich das Recht vor die Software ohne vorherige Zustimmung des Kunden weiter zu entwickeln und zu verändern.

Der Hersteller garantiert eine hohe Verfügbarkeit der Software und verpflichtet sich etwaige Ausfälle aufgrund von Wartungsarbeiten frühstmöglichst bekannt zu geben.

5. Gewährleistung

Eine völlige Fehlerfreiheit der Software kann nicht garantiert werden, allerdings verpflichtet sich der Hersteller:

6. Haftungsbeschränkung

Für Störungen der Nutzung der Software die außerhalb des Einflussbereichs des Herstellers liegen wird keine Haftung übernommen. Die Haftung für entgangenen Gewinn ist ausgeschlossen. Schäden die durch ungenügende Passwörter des Kunden oder Weitergabe von Zugangsdaten entstehen wird keine Haftung übernommen.

7. Vergütung und Zahlungsbedingungen

Die Leistung ist durch im Vertrag geregelte Zeiträume und Gebühren im Voraus zu im Rechnung gestellt.

8. Schlussbestimmungen

Erfüllungsort und Gerichtsstand ist 4020 Linz.

Unwirksame Bedingungen dieser Allgemeinen Bedingungen berühren den restlichen Vertrag nicht. Die Vertragspartner verpflichten sich unwirksame Bedingungen durch solche zu ersetzen die dem wirtschaftlich Gewollten entsprechen. Das selbige gilt für Vertragslücken.